Förderung

Ihre Schritte zu einer Förderung

Für Arbeitgeber

  1. Szenario: Sie möchten Ihre Mitarbeiter qualifizieren
    Schritt 1: Das Programm WeGebAU fördert die Weiterbildung beschäftigter aber ungelernter Arbeitnehmer-/innen. Setzen Sie sich mit der Bundesagentur für Arbeit in Verbindung und informieren Sie sich über die Möglichkeiten.
    Schritt 2: Melden Sie sich bei uns, wir informieren Sie individuell über die Kurse und den Ablauf. Ihre Mitarbeiter geben bei uns den Bildungsgutschein ab.
    Schritt 3: Jetzt können Ihre Mitarbeiter bei uns starten. Wir bieten mehrere Kurse pro Jahr an.
  2. Szenario: Sie benötigen individuelle Schulungen
    Schritt 1: Sprechen Sie mit uns.
    Schritt 2: Wir finden gemeinsam die passende und maßgeschneiderte Lösung für Ihre Bedürfnisse.
    Schritt 3: Ihre Mitarbeiter können ihre Schulung kurzfristig beginnen.

Für Arbeitnehmer

  1. Szenario: Sie sind in einem kleineren oder mittleren Unternehmen beschäftigt und möchten sich weiterqualifizieren
    Schritt 1: Das Programm WeGebAU fördert die Weiterbildung beschäftigter Arbeitnehmer-/innen. Setzen Sie sich mit der Bundesagentur für Arbeit in Verbindung und erhalten Sie Ihren Bildungsgutschein.
    Schritt 2: Melden Sie sich bei uns, wir informieren Sie individuell über die Kurse und den Ablauf. Sie geben bei uns den Bildungsgutschein ab.
    Schritt 3: Sie können bei Beginn des nächsten Kurses mit der Schulung starten. Die Kurse finden mehrmals pro Jahr statt.
  2. Szenario: Sie sind arbeitssuchend oder Arbeitslosigkeit droht.
    Schritt 1: Sie gehen zur Bundesagentur für Arbeit, die Ihnen bei Eignung einen Bildungsgutschein ausstellt. Das ist Ihre Zusage, dass Ihre Kosten von der Bildungsagentur übernommen werden.
    Schritt 2: Melden Sie sich bei uns, wir informieren Sie individuell über die Kurse und den Ablauf. Sie geben bei uns den Bildungsgutschein ab.
    Schritt 3: Sie können bei Beginn des nächsten Kurses mit der Schulung starten.
  3. Szenario: Sie möchten sich privat weiterqualifizieren.
    Schritt 1: Melden Sie sich bei uns. Wir informieren Sie über Möglichkeiten zur Förderung und Übernahme der Kosten von für Sie in Frage kommenden Kostenträgern.
    Schritt 2: Wir haben gemeinsam eine Lösung für Sie gefunden. Ihre Kursgebühr wird (teilweise) übernommen oder Sie haben sich für die Eigenfinanzierung entschieden.
    Schritt 3: Jetzt können Sie den Kurs beginnen.

 

Eine Förderung ist möglich durch:

  • Agentur für Arbeit
  • Deutsche Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • BFD Bundeswehr
  • BQG Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Wenn Sie Fragen haben, können Sie jederzeit mit uns sprechen. Die Förderung durch die Agentur für Arbeit erfordert jedoch in jedem Fall eine individuelle Beratung durch den Bildungsträger. Diese Beratung muss vor Schulungsbeginn erfolgt sein. Wenden Sie sich daher an Ihren zuständigen Kostenträger (Arbeitsagentur, Berufsgenossenschaften, Deutsche Rentenversicherung, Berufsförderungsdienst Bundeswehr, Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaften).

Von den Arbeitsberater/innen oder Arbeitsvermittler/innen erhalten Sie bei Vorhandensein der individuellen Förderungsmöglichkeit einen Bildungsgutschein für CAD-Kurse. Den Bildungsgutschein müssen Sie dann vor Maßnahmenbeginn bei uns abgeben.